DGIM [aspire] 3-2018: Forum Junge Internisten auf dem 125. Internistenkongress 


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Jahr nähert sich dem Ende und Weihnachten steht vor der Tür – wir haben aber bereits jetzt einen gar nicht mehr so fernen Termin im Blick und in der Vorbereitung: Beim 125. Internistenkongress vom 4. bis 7. Mai 2019 im neuen RheinMain CongressCenter in Wiesbaden werden die Jungen Internisten der DGIM wieder im Rahmen des Forums Junge Internisten vor Ort sein und ein speziell auf junge Medizinerinnen und Mediziner ausgerichtetes Programm präsentieren.

Nach Verlängerung der Frist bis zum 7. Januar 2019 gibt es nun auch noch einmal die Möglichkeit, in aller Ruhe Abstracts für den Kongress einzureichen – wir freuen uns über Eure Beteiligung! Auf Abstractautoren bis zum Alter von 40 und Medizinstudierenden warten zudem Reisestipendien. Mehr dazu sowie aktuelle Ausschreibungen und Hinweise findet Ihr im heutigen Newsletter. 


Euer DGIM [aspire]-Team  


PS: Bei uns willkommen sind nach wie vor Kolleginnen und Kollegen, die sich bei den Jungen Internisten der DGIM aktiv beteiligen möchten. Gemeinsam haben wir schon viel auf die Beine gestellt – zuletzt ein neues Angebot: die kollegiale Beratung zu Berufseinstieg und Weiterbildungsfragen. Schaut vorbei!  

Forum Junge Internisten auf dem 125. Internistenkongress
Kongressmotiv
Auch für den anstehenden Kongress der DGIM in 2019 sind die Jungen Internisten gemeinsam mit dem Kongressteam rund um den DGIM-Vorsitzenden Professor Vogelmeier dabei, ein vielseitiges Programm auf die Beine zu stellen. Die Inhalte reichen von fachlichen Themen, wie der Vorstellung pneumologischer Methoden oder nephrologischer Krankheitsbilder, bis hin zu einer berufspolitischen Diskussion über die Erwartungen junger Ärzte an ihre Work-Life-Balance. Daneben thematisieren Referenten Querschnittsbereiche wie die Infektiologie und internistische Intensivmedizin. Auch das im letzten Jahr eingeführte Format „Meet the…“ wird in die nächste Runde gehen. In entspannter Atmosphäre haben Frühaufsteher ab 7.45 Uhr bei einem gemeinsamen Frühstück die Möglichkeit, unterschiedliche Karrierewege von Persönlichkeiten aus der Medizin kennen zu lernen und sich mit ihnen auszutauschen. Die Vorsitze im Forum Junge Internisten werden ganz überwiegend von jungen Kollegeninnen und Kollegen übernommen.

Der Zugang zum Kongress ist für Studentinnen und Studenten kostenfrei. An diese sowie Erstautoren von akzeptierten Abstracts im Alter von unter 40 Jahren vergibt die DGIM zudem auch Reisestipendien.

 
Zu den Reisestipendien

Science Slam beim Internistenkongress: Slamer gesucht
Mikrofon
Beim Internistenkongress wird in 2019 erstmals ein Science Slam mit Vorträgen aus dem Bereich Medizin und Life Sciences stattfinden. Dafür sucht die DGIM Newcomer, die Lust haben, sich mit Themen der Wissenschaft sprachvirtuos zu beschäftigen. Sie erhalten professionelle Unterstützung von Frau Dr. Christine Tretow, der Initiatorin des Science Slams Marburg.



Interessierte können sich per Mail an Inge Kokot unter Inge.Kokot@staff.uni-marburg.de wenden.

Viele Vorteile: Gastzugang für Medizinstudenten
Medizinstudenten
Medizinstudenten ab dem 7. Studiensemester können einen Gastzugang zur DGIM beantragen. Darin kostenfrei enthalten sind etwa der Eintritt zum jährlichen Internistenkongress und der Bezug der Springer-Fachzeitschrift „Der Internist“.
Zum Gastzugang

Vorteilspreis für Mitglieder: Vollabo der Deutschen Medizinischen Wochenschrift 
DMW
Mitglieder der DGIM erhalten pro Jahr sechs Gesellschaftsausgaben der DMW im Rahmen ihrer Mitgliedschaft. Alle 25 Hefte pro Jahr können die Mitglieder der Fachgesellschaft exklusiv zum Vorzugspreis abonnieren. 
Zum DMW Abo

Unterstützt durch die DGIM: Bündnis Junge Ärzte mit neuer Website
BJÄ
Im Bündnis Junge Ärzte engagieren sich neben den Jungen Internisten der DGIM auch junge Mediziner anderer Fachbereiche für bessere Berufsbedingungen und eine optimale Patientenversorgung. Unter der Federführung der DGIM-Geschäftsstelle ist nun eine neue Webseite für das Bündnis entstanden. Schaut vorbei!
Zum Bündnis Junge Ärzte

Jetzt bewerben: Aktuelle Ausschreibungen der DGIM
Stipendien
Clinician Scientist Programm (CSP)
Die DGIM möchte durch die Vergabe von drei CSP-Stipendien ideale Voraussetzungen für wissenschaftliches Arbeiten schaffen und dabei herausragende Forschungsprojekte fördern. Die Förderung ermöglicht eine Freistellung der Stipendiaten bis zu 50 Prozent der ärztlichen Tätigkeit und schafft somit die dringend erforderlichen Freiräume zur Verwirklichung einer Clinician Scientist Karriere. 

Peter Scriba-Promotionsstipendien

Die DGIM fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs bei anspruchsvollen, arbeitsintensiven, klinisch orientierten Promotionsarbeiten auf dem Gebiet der Inneren Medizin unter Berücksichtigung aller Schwerpunkte. Die maximale Förderhöhe pro Stipendiat beträgt 10.000 Euro.

Bewerbung jeweils bis 28. Februar 2019

Alle Ausschreibungen der DGIM

Studientelegramm: Aktuelle internistische Studien und Publikationen 
Studien
Zusammen mit der HOMe-Academy der medizinischen Fakultät der Universität des Saarlandes und dem Ärzteteam des Agaplesion-Markus Krankenhauses Frankfurt bietet AMBOSS einen kostenlosen Newsletter zu internistischen Studien und Publikationen an. Einmal pro Woche gibt der Newsletter einen schnellen Überblick zu drei bis fünf aktuellen Studien und Publikationen aus dem Bereich der Inneren Medizin. 
 

Zum Studientelegramm


Besuchen Sie die DGIM bei Facebook und Twitter!

Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier .
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Impressum: www.dgim.de
Pressestelle der DGIM: Janina Wetzstein Tel. 0711 8931-457 | Herausgeber: Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. | Geschäftsführer gem. § 30 BGB Rechtsanwalt Maximilian Broglie | Irenenstraße 1, 65189 Wiesbaden | V.i.S.d.P.: Prof. Dr. med. Dr. h.c. Ulrich R. Fölsch | Tel. 0611-20580400

Bilder von o. nach u.: © Wassily Kandinsky "Entstehende Verbindung (Roter Kreis)". Museum für Kunst und Kulturgeschichte Marburg; © Thieme Gruppe; © Fotolia/Casto; © Thieme Gruppe/DMW; © Colourbox; © Fotolia/123dartist; © Adobe Stock/Yaroslav Pavlov.

Rückfragen können Sie gerne an die info@dgim.de senden, eine Antwort auf diese E-Mail wird nicht gelesen.