Schwerpunktthema Gefäßmedizin +++ Der Internist im postfaktischen Zeitalter +++ Festliche Abendveranstaltung +++ 24 CME-Punkte


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

fachübergreifendes Handeln ist das Credo der Inneren Medizin. Der Internistenkongress versteht sich deshalb auch als zentrale Plattform zum Austausch und Vernetzung über die relevantesten Entwicklungen in Klinik und Praxis. Dies spiegelt sich auch im Programm wider: Von den fast 400 Sitzungen sind 79 keinem einzelnen Fachgebiet zugeordnet, sondern von vornherein explizit interdisziplinär angelegt.

Geradezu ein Modell für Interdisziplinarität in der Medizin ist die Angiologie. Ganz gleich, ob Schlaganfall, Durchblutungsstörungen oder Vaskulitiden, ganz gleich, ob Ursache oder Folgeschaden einer Erkrankung: alle Wege in der Inneren Medizin führen zur Gefäßmedizin. Aktuelles Beispiel ist nicht zuletzt COVID-19, das eine systemische Gefäßentzündung und Thrombosierung zur Folge haben kann.

Hier einen Überblick über den State of the Art zu geben und den Blick für die Zusammenhänge zu schärfen, ist mir als Angiologe ein Anliegen. Mit zahlreichen Veranstaltungen bildet die Gefäßmedizin deshalb einen eigenen Schwerpunkt auf dem 127. Internistenkongress. Gleich die erste Hauptsitzung zum Kongressauftakt am Samstag, dem 17. April 2021 ist aus diesem Grund auch der jüngsten Fachdisziplin in der Inneren Medizin gewidmet.

Freuen Sie sich auch auf die von den Jungen Internisten ausgerichtete Sitzung: Der Internist im postfaktischen Zeitalter am Samstag, dem 17. April 2021. Die Themen betreffen uns alle in unserem Alltag in Klinik und Praxis!

Was der 127. Internistenkongress noch für Sie bereithält, erfahren Sie auf der Kongress-Homepage.

Morgen ist Karfreitag, danach ist Ostern: Kein Lockdown kann das verhindern! Genießen Sie diese Tage trotz der notwendigen Einschränkungen.

Herzlichst,

Ihr Sebastian Schellong und das Kongress-Team

Auf DGIM Facebook,  DGIM Twitter und unter #dgimkongress finden Sie laufend aktuelle Informationen zur DGIM und zum 127. Internistenkongress.  


Fakt oder Fake in der Medizin? 

Jede Ärztin, jeder Arzt kennt dies aus dem Alltag in Klinik und Praxis: Die Diskussion um Fakten vor dem Hintergrund von Hypes und manchmal auch Hysterie. Auf die Vorträge dürfen Sie gespannt sein! 

TERMINHINWEIS SITZUNG

Samstag, 17. April 2021, ab 10:45 Uhr | Kanal 2
Der Internist im postfaktischen Zeitalter 
M. Hundertmark (Headington, Oxford, GB), C. Mann (Marburg)

10:45 Uhr: Homöopathie – Schlechter als Ihr Ruf?
C. Lübbers (Weilheim)

11:10 Uhr. Methadon in der Krebsmedizin – eine Revolution?
U. Schuler (Dresden)

11:35 Uhr: Der Aufstieg und Fall von Hydroxychloroquin im Rahmen von COVID-19
T. Koch (Hamburg)

Gefäßmedizin verbindet   

Statine bei pAVK verschreiben und wenn ja, welche? Ein vorsorgliches Screening der Halsschlagader beim symptomlosen 50-Jährigen durchführen? Woran denken bei Thrombophlebitis? Beinerhalt oder Amputation bei kaltem Bein? Von Akuter Ischämie bis Varikophlebitis – der 127. Internistenkongress bringt Sie auf den neuesten Stand in der Gefäßmedizin.  


CME: bis zu 24 Punkte für die Teilnahme

Der digitale DGIM-Kongress wurde mit insgesamt 24 Fortbildungspunkten der Kategorie B von der Landesärztekammer Baden-Württemberg zertifiziert. Teilnehmer erhalten 3 CME-Punkte pro Halbtag (mindestens 135 Minuten Teilnahme).

Weitere Informationen



Festliche Abendveranstaltung – Live-Übertragung   

„Weniger ist mehr“ muss coronabedingt in diesem Jahr auch die Vorgabe der Festlichen Abendveranstaltung sein. Entsprechend der Regelungen kann sie nur ohne Publikum
stattfinden. Dafür wird sie live aus dem Kurhaus Wiesbaden übertragen, wo die Ehrenmitgliedschaften und die wissenschaftlichen Preise verliehen und gleich zwei Präsidentenreden gehalten werden. Eine vorherige Registrierung ist nicht nötig. Der Festabend startet am Sonntag, den 18. April 2021 um 17:30 Uhr


Haben Sie Fragen zum
Digital-Kongress? 

Hier geht es zu den FAQs.


Allgemeine Informationen zum 127. Kongress der DGIM (digital)

Termin: 17. bis 20. April 2021 – digital live und 1 Jahr on demand

DGIM Kongress-Präsident 2020/2021:
Professor Dr. med. Sebastian Schellong

Chefarzt der II. Medizinischen Klinik, Städtisches Klinikum Dresden

DGIM Kongress-Team:
Dr. med. Christian Stelzner (Kongress-Sekretär)

Dr. med. Cornelia Dostal
Dr. med. Christoph Spranger
Professor Dr. med. Viola Hach-Wunderle
Professor Dr. med. Andreas Creutzig

DGIM Kongress-Sekretariat:
Ulrike Gerk

Silvia Hirt
E-Mail: dgim2021@klinikum-dresden.de

Verantwortlich für Fortbildungskurse & Patiententag:
Dr. med. Norbert Schütz

DGIM Teilnehmerregistrierung:
Mila Brnovic

m:con – mannheim:congress GmbH
Telefon +49 621 4106-170
E-Mail mila.brnovic@mcon-mannheim.de
Buchen Sie hier: Teilnehmerregistrierung

DGIM Geschäftsstelle:
Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

RA Maximilian Broglie (Geschäftsführung)
Dipl.-Kffr. Ourania Menelaou (Stellvertretende Geschäftsführerin)
Nicole Ertel (Managementassistentin)
Vjollca Kolari (Kongress-Sekretärin)
Telefon: +49 611 2058040-0
E-Mail: info@dgim.de
Website DGIM  


Kongress-Organisation:
m:con – mannheim:congress GmbH

Website m:con

Eva Scheweiler-Würzburger
Telefon: +49 621 4106-305
E-Mail: eva.wuerzburger@mcon-mannheim.de

Thilo Hübner
Telefon: +49 621 4106-379
E-Mail: thilo.huebner@mcon-mannheim.de

Redaktion
Dr. Adelheid Liebendörfer

Pressestelle DGIM
Telefon: +49 711 8931-173
E-Mail: info@dgim.de

Besuchen Sie die DGIM bei Facebook und Twitter!
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Impressum: www.dgim.de
Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. | Irenenstraße 1 | 65189 Wiesbaden | Tel. 0611-20580400
Rückfragen können Sie gerne an die info@dgim.de senden, eine Antwort auf diese E-Mail wird nicht gelesen.

Bildquellen:
Header: © bpk | Staatliche Kunstsammlungen Dresden | Jürgen Karpinski, Caspar David Friedrich, Das große Gehege