SARS-CoV-2 +++ Klimawandel +++ neues Kongress-Video +++
Patiententag 17. April +++ Behandlungsziele in der Intensivmedizin +++
Kongressbesuch gezielt planen


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wissenschaftliche Erkenntnisse sind immer nur vorläufig – dies erleben wir aktuell in Echtzeit in der Corona-Pandemie: Welcher Impfstoff ist für wen in welchem Alter geeignet, was tun bei Long-COVID, an welche Übertragungswege müssen wir denken, was wissen wir über die Mutationen, welche Modelle der ambulanten und intensivmedizinischen Versorgung haben sich bewährt? Bringen Sie sich auf einen aktuellen Stand in täglichen Sitzungen zu SARS-CoV-2 auf dem 127. Internistenkongress ab Samstag, dem 17. April 2021.

Auch wenn momentan alle Blicke auf SARS-CoV-2 gerichtet sind, schreitet im Hintergrund der Klimawandel unaufhaltsam voran. Hitzewellen, exotische Infektionskrankheiten, Herzinfarkte – bereits heute hat er massiven Einfluss auf unser Wohlergehen. Was wir dazu für unsere tägliche Arbeit in Klinik und Praxis wissen müssen – und was wir selbst auch tun können, ist Gegenstand verschiedener Veranstaltungen. Wir freuen uns sehr, dass die Deutsche Allianz Klimawandel und Gesundheit e. V. (KLUG) und Dr. med. Eckart von Hirschhausen als hochkarätige Partner und “Umweltbotschafter” auf dem Kongress mit verschiedenen Formaten aktiv sein werden.

Der Blick über den Tellerrand lohnt auch bei der von den Jungen Internisten ausgerichteten Podiumsdiskussion "Führungskräfte in leitender Position: Medizin trifft Wirtschaft" gleich zum Kongressauftakt am Samstag, dem 17. April 2021. Was kann die Medizin von der freien Wirtschaft lernen, was die freie Wirtschaft von der Medizin? Lassen Sie sich inspirieren!

Alle Veranstaltungen sind im Livestream und im Nachhinein als Video-on-demand hier
verfügbar. Bitte registrieren Sie sich vorab für Ihre Teilnahme.


Bleiben Sie gesund!

Herzlichst,

Ihr Sebastian Schellong und das Kongress-Team

Auf DGIM FacebookDGIM Twitter unter #dgimkongress finden Sie laufend aktuelle Informationen zur DGIM und zum 127. Internistenkongress.  

Das Jahr der Pandemie – was wissen wir über SARS-CoV-2?   

Seit dieser Woche dürfen 35.000 Hausärzte gegen SARS-CoV-2 mitimpfen. Doch im Moment ist das Angebot an Vakzinen noch begrenzt und die Verunsicherung über die Sicherheit und Wirksamkeit der Impfstoffalternativen groß. Ein Medikament, das schwere COVID-19-Verläufe zuverlässig verhindern kann, ist bisher ebenfalls nicht auszumachen.  

Fundierte Informationen, Analysen und Einordnungen zur Corona-Pandemie sind deshalb das Gebot der Stunde. Auf dem Kongress diskutieren Medizinerinnen und Mediziner über aktuelle Erkenntnisse rund um die Coronapandemie, etwa die verschiedenen Manifestationen von COVID-19, Modelle der Versorgung, aber auch darüber, wie sich die Corona-Krise auf die Versorgung von Nicht-COVID-Patienten ausgewirkt hat – und was wir daraus für die Zukunft lernen können.

Der Klimawandel – Ernstfall für unsere Gesundheit 

„Von der (Corona-)Krise lernen“ können wir auch für den Umgang mit dem Klimawandel. Der 127. Internistenkongress befasst sich mit den Auswirkungen der Erderhitzung auf die Gesundheit und das Gesundheitswesen. Gleichzeitig gibt er ein Update, was Ärzteschaft und Kliniken konkret im Hinblick auf klimaneutrale Praxen und Krankenhäuser tun können.
Darüber diskutieren unter anderem Kongress-Präsident Prof. Dr. med. Sebastian Schellong, Moderator und Sachbuchautor Dr. med. Eckart von Hirschhausen, Medizinethikerin Prof. Dr. med. Verina Wild und RKI-Präsident Prof. Dr. med. vet. Lothar Wieler sowie Dr. med. Martin Herrmann, Initiator und Sprecher von KLUG.

Neues Kongress-Video online: „Der Wandel der Behandlungsziele“

Medizinischer Fortschritt ermöglicht in nie dagewesener Weise auch multimorbiden und chronisch Kranken, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Doch was tun, wenn dies nicht mehr möglich ist? Dr. med. Anna Dorothea Bleyl, Oberärztin für Innere Medizin, Hämatologie/Onkologie und Palliativmedizin und Dr. med. Cornelia Dostal, Fachärztin für Innere Medizin, vom Städtischen Klinikum Dresden zeigen im Video Aspekte dieser wichtigen Frage auf. „Der Wandel der Behandlungsziele“ ist auch eines der Schwerpunktthemen auf dem 127. DGIM-Kongress.  


Wechsel der Behandlungsziele in der Intensivmedizin 

© Mike Auerbach
In der Ausgabe 13/2021 der „Zeit“ mahnt der Intensivmediziner Prof. Dr. med. Uwe Janssens seine Kolleginnen und Kollegen zu mehr Augenmaß in der Therapie. Der Wille der Patienten müsse im Mittelpunkt stehen. Ethische Konflikte beim Intensivpatienten sind auch Gegenstand einer Hauptsitzung am Montag, dem 19. April 2021 unter Vorsitz des ehemaligen DIVI-Präsidenten aus Eschweiler.  

Patienten-Empowerment: Digitaler Patiententag am 17. April 2021   

Bereits zum 15. Mal findet der beliebte Patiententag zum Auftakt des Internistenkongresses statt. In diesem Jahr richtet die DGIM den Aktionstag für Patientinnen und Patienten, Angehörige und Interessierte über aktuelle Gesundheitsthemen aufgrund der Corona-Pandemie erstmals online aus. Zahlreiche Vorträge von renommierten Expertinnen und Experten aus dem gesamten Bundesgebiet stehen auf dem Programm. Das Programm kann kostenlos im Netz verfolgt werden, eine Chatfunktion für Fragen ist freigeschaltet. 

Das ausführliche Programm des Patiententages und den Link zur kostenlosen Teilnahme finden Interessierte hier.


Kongressbesuch planen –
Themen gezielt suchen

Stöbern Sie jetzt nach Highlights und stellen sich Ihr individuelles Programm zusammen!


Haben Sie Fragen zum
Digital-Kongress? 

Hier geht es zu den FAQs.


Allgemeine Informationen zum 127. Kongress der DGIM (digital)

Termin: 17. bis 20. April 2021 – digital live und 1 Jahr on demand

DGIM Kongress-Präsident 2020/2021:
Professor Dr. med. Sebastian Schellong

Chefarzt der II. Medizinischen Klinik, Städtisches Klinikum Dresden

DGIM Kongress-Team:
Dr. med. Christian Stelzner (Kongress-Sekretär)

Dr. med. Cornelia Dostal
Dr. med. Christoph Spranger
Professor Dr. med. Viola Hach-Wunderle
Professor Dr. med. Andreas Creutzig

DGIM Kongress-Sekretariat:
Ulrike Gerk

Silvia Hirt
E-Mail: dgim2021@klinikum-dresden.de

Verantwortlich für Fortbildungskurse & Patiententag:
Dr. med. Norbert Schütz

DGIM Teilnehmerregistrierung:
Mila Brnovic

m:con – mannheim:congress GmbH
Telefon +49 621 4106-170
E-Mail mila.brnovic@mcon-mannheim.de
Buchen Sie hier: Teilnehmerregistrierung

DGIM Geschäftsstelle:
Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

RA Maximilian Broglie (Geschäftsführung)
Dipl.-Kffr. Ourania Menelaou (Stellvertretende Geschäftsführerin)
Nicole Ertel (Managementassistentin)
Vjollca Kolari (Kongress-Sekretärin)
Telefon: +49 611 2058040-0
E-Mail: info@dgim.de
Website DGIM  


Kongress-Organisation:
m:con – mannheim:congress GmbH

Website m:con

Eva Scheweiler-Würzburger
Telefon: +49 621 4106-305
E-Mail: eva.wuerzburger@mcon-mannheim.de

Thilo Hübner
Telefon: +49 621 4106-379
E-Mail: thilo.huebner@mcon-mannheim.de

Redaktion
Dr. Adelheid Liebendörfer

Pressestelle DGIM
Telefon: +49 711 8931-173
E-Mail: info@dgim.de

Besuchen Sie die DGIM bei Facebook und Twitter!
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Impressum: www.dgim.de
Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. | Irenenstraße 1 | 65189 Wiesbaden | Tel. 0611-20580400
Rückfragen können Sie gerne an die info@dgim.de senden, eine Antwort auf diese E-Mail wird nicht gelesen.

Bildquellen:
Header: © bpk | Staatliche Kunstsammlungen Dresden | Jürgen Karpinski, Caspar David Friedrich, Das große Gehege